Zeitschrift für Rechtssoziologie
Herausgeber
Alfons Bora (Bielefeld), Michelle Cottier (Basel), Pierre Guibentif (Lissabon), Armin Höland (Halle), Doris Lucke (Bonn), Wolfgang Ludwig-Mayerhofer (Siegen), Stefan Machura (Bangor/Wales; Schriftleiter), Gunther Teubner (Frankfurt)

Die Zeitschrift für Rechtssoziologie dient als Forum für Beiträge aus der rechtssoziologischen Forschung und Lehre, wobei das Schwergewicht auf empirisch informierten Beiträgen aus den verschiedenen Arbeitsbereichen der Rechtssoziologie liegt.

Manuskripte
bitte senden an:
PD Dr. Stefan Machura
Bangor University, School of Social Sciences
BANGOR, GWYNEDD LL57 2DG, GROSSBRITANNIEN
s.machura@bangor.ac.uk
Rezensionsangebote
bitte senden an:
Prof. Dr. Armin Höland
Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg, Juristische Fak.
06099 Halle (Saale)
hoeland@jura.uni-halle.de
Die DGS-Sektion Rechtssoziologie hat den in der ZfRSoz erschienenen Beitrag "Re-conceiving rights revolutions: The persistence of a sociological deficit in theories of rights" von Chris Thornhill als besten Artikel des Jahres 2010 ausgezeichnet.

Inhaltsübersichten der letzten erschienenen Bände Autorenrichtlinien